reinkingprojekte

ARTotale - Leuphana Urban Art Project


Vom 5. Oktober 2009 kann Lüneburg die Aufmerksamkeit der internationalen Kunstszene auf sich ziehen. Im Rahmen der Begrüßung der Erstsemester-Studierenden der Leuphana Universität Lüneburg – der sogenannten Startwoche – ist ein künstlerisches Großprojekt geplant, das Universität, Stadt und Kunstwelt zusammenführt. Die künstlerische Leitung des Streetart Projektes Lüneburg liegt beim Hamburger Kurator Rik Reinking.
Rund 35 international renommierte Streetart-Künstler sind eingeladen, ihre Werke an verschiedenen Orten in der Stadt und den Universitätsstandorten anzubringen. Die Arbeiten bleiben für mindestens ein Jahr bestehen.
Die Kunstaktion und die Reaktionen der Lüneburger Bevölkerung hierauf werden nicht ungehört verhallen. Denn die 1.200 Studienanfänger der Leuphana Universität halten im Rahmen der Startwoche 2009 dieses Ereignis in Form von Videoclips fest, die dann auf einer Online-Medienplattform der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Der außergewöhnliche Dialog von Künstlern, Studierenden und Lüneburger Bevölkerung sowie von moderner Kunst und mittelalterlicher Altstadt wird von mehreren Fernsehsendern begleitet. Das Projekt erreicht hierdurch eine weitreichende Strahlkraft über die Stadtgrenze hinaus.
Die eingeladenen Künstler weisen unterschiedlichste Biografien, Nationalitäten und künstlerische Ausbildungen auf und werden mit zahlreichen Medien wie der klassischen Wandmalerei, Graffiti Writings, Cut-Outs, Installationen, Skulpturen oder auch Performances das Stadtbild Lüneburgs neu gestalten. Das Urban Art Project verspricht wegen seiner stilistischen, technischen als auch inhaltlichen Bandbreite vielseitig und ereignisreich zu werden – aber auch bedeutend im Hinblick auf die Entwicklung der zeitgenössischen urbanen Kunst. Die eingeladenen Künstler zählen zu den führenden oder aufstrebenden und vielversprechenden Vertretern ihres Genres und ihrer Generation und gelten als richtungsweisend für die Zukunft der künstlerischen Ästhetik. Bereits heute sind sie wichtiger Bestandteil weltweit renommierter Museen und Galerien. Ihre Verwurzelung in der urbanen Lebenswelt sowie dem öffentlichen Raum wird jedoch stets sichtbar.

Folgende Künstler sind zum Streetart Projekt eingeladen:
Adam & Akay, Akim, Alex Diamond, Almut Linde, Ash, Ben Eine, Brad Downey, Boxi, Bronco, Daniel Man, Dave the Chimp, DTAGNO, Evol, Faith47, Flying Förtress, Herakut, Herbert Baglione, Jay-One, Loomit, Mirko Reisser (DAIM), Moki & 1010, Pius Portmann, SKKI, Swoon, Tilt, Trica, Tryone, Vitché & Jana, Zevs, Zezao, 56K.

Eröffnung
Mittwoch, 07.10., 19:30 Uhr: Offizielle Eröffnung des Kunst-Projektes mit einem Vernissage-Rundgang durch die Innenstadt. Start am Rathaus.

Anfahrt nach Lüneburg

Die Zugfahrt von Hamburg nach Lüneburg dauert 28 Minuten. Die Landeshauptstadt Niedersachsens, Hannover, liegt eine einstündige Zugfahrt von Lüneburg entfernt. Züge nach Berlin fahren im Stundentakt – Die Fahrt dauert weniger als drei Stunden. Angebunden an die Autobahnen A1, A7 und A250 ist Lüneburg außerdem sehr gut mit dem Auto zu erreichen. Der Hamburger Flughafen mit nationalen und internationalen Flügen liegt etwa eine einstündige Autofahrt entfernt.

Streetart in Lüneburg

Die Kunstwerke werden in der Lüneburger Innenstadt, im Roten Feld sowie um und auf dem Campus Scharnhorststraße entstehen (Die Standorte). Die Innenstadt ist vom Bahnhof zu Fuß innerhalb von 10 Minuten erreichbar. Ab dem Bahnhof verkehren die Buslinien 5011 und 5012 zum Campus Scharnhorststraße im Takt von 20 Minuten, die Buslinie 5012 hält ebenfalls im Roten Feld, Haltestelle Kefersteinstraße.

Infobroschüre


Alle Rechte Vorbehalten
Eine Auswahl von Werken aus der Sammlung Rik Reinking wird ab 7. Oktober im historischen Rathaus Lüneburg ausgestellt. Mehr Infos unter Sammlungreinking.de


Links zum Thema
Projektwebsite - artotale.de
Die Standorte der Arbeiten
ARTotale YouTube Chanel
Fotos der Entstehung - just.ekosystem.org
Fotos auf Flickr

Presse
NDR Kulturjournal - Videostream
NDR Niedersachsen 18:00, 07.10.09 - Videostream (ab Min. 12:36)
SAT1 17:30:live - Videostream
"Lüneburg wird zum Raum für moderne Kunst", Abendblatt.de, 08.08.09
"Eine kleine Dokumenta für Lüneburg", Abendblatt.de, 11.04.09

Labels: ,

topnach oben
zurück
Startseite